News

Microsoft löst den Internet Explorer ab

Medienberichten zufolge will sich Microsoft vom Internet Explorer trennen. Der bereits 20 Jahre alte Browser soll dann in Rente gehen. Auch wenn der Internet Explorer als langsam und träge in vielen Köpfen hängen geblieben ist, ist sein Marktanteil von über 50% nicht zu verachten.

Zusammen mit Windows 10 soll ein neuer Browser an Board sein. Schneller, moderner und funktionaler soll der aktuell ungetaufte Browser mit dem Codenamen "Spartan" sein. Eine Sprachassistentin namens Cortana soll auch dabei sein.

Abschied nehmen von dem seit 1995 bekannten Internet Explorer wird nicht leicht, zumindest aus technischer Sicht. Microsoft will ihn nach und nach ausgliedern, aber für Unternehmen die noch darauf angewiesen sind verfügbar halten. 1995 - als das Starten von Windows noch so klang: