News

Hacker nutzen Schwachstelle und greifen Router an (über 50 Modelle betroffen)

Ein bisher unbekanntes Exploit-Kit greift über 50 Routermodelle an und versucht ihren Datenverkehr umzuleiten. Nach Angaben eines Online-Sicherheitsspezialisten, eignet sich die Schadsoftware, um Router von Asus, Belkin, D-Link, Edimax, Linksys, Netgear, Trendnet und Zyxel anzugreifen.

Das genutzte Exploit-Kit kann auf einer Website gespeichert sein. Nach dem Besuch wird (via verschlüsseltem JavaScript-Code) geprüft, welchen Router Sie haben. Gehört das Modell des Internetbesuchers zu einem der dem Exploit-Kit näher bekannten Router, sucht es nach Schwachstellen. Sollte der Einbruchsversuch damit nicht funktionieren, probiert es über häufige verwendete Passwörter sein Glück.

Gelingt es der Schadsoftware sich Zugang zum Router zu verschaffen, ändert sie die Einträge der DNS-Server. Der neue DNS-Server wird von den Angreifern manipuliert und ermöglicht ihnen, den veränderten Router und dessen Datenverkehr umzuleiten.

Wir empfehlen daher ein Firmware-Update zu machen. Sollten Sie nicht wissen wie das geht, helfen wir gerne. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne zu diesem Thema. Kommen Sie einfach in unser Ladengeschäft.
Sie können auch telefonisch mit uns Kontakt aufnehmen: Tel. 02232/969380.